Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger

Beratung des Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e. V. (BDZV) zum Thema Datenbanken, e-CRM.

Der BDZV ist die Spitzenorganisation der Zeitungsverlage in der Bundesrepublik Deutschland. Über seine elf Landesverbände gehören ihm 301 Tageszeitungen mit einer Gesamtauflage von 17,8 Millionen verkauften Exemplaren sowie 14 Wochenzeitungen mit über eine Million verkauften Exemplaren an. Der Verband  hat sein Sitz seit August 2000 in Berlin.

Der BDZV hatte eine Vielzahl dezentraler einfacher Datenbanklösungen die in der Vergangenheit nach Bedarf entwickelt wurden. Die verteilten, dezentralen Adressbestände und ihre fehlende Verbindung und Anbindung an das Internet machen eine zeitgemäße moderne Arbeitsweise nicht möglich und binden viele Ressourcen. Eine zentrale Datenbank wie sie eine e-CRM (electronic - Customer Relationship Management) Lösung darstellt, beseitigt diese Probleme.

In jedem Verband und Verein bestehen einerseits unterschiedliche  aber auch ähnliche Anforderungen an ein e-CRM: Unternehmensadressen, Personenadressen, Mitglieder, Zusatzanschriften, Gremien, Veranstaltungen sowie komplexe Adressbeziehungen – das sind nur einige der Herausforderungen.

Für die Implementierung eines e-CRM sowie der Filterung der möglichen Anbieter ist langjährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich CRM /e-CRM notwendig. Die rasanten Marktentwicklungen, neueste Trends und Technologien sowie die Flut und Fluktuation von Anbietern konnten innerhalb des BDZV nicht annähernd erfasst werden. Die Auswahl geeigneter Dienstleister führt daher oftmals zu Fehlentscheidungen, kostet Zeit und nagt an Budget und Nerven. Zudem führt die Umsetzung der Projekte weg vom bereits ausgefüllten Tagesgeschäft. Hier konnte heckerconsult eine sinnvolle Unterstützung anbieten.

Das Spektrum der Beratungsleistung für den BDZV umfasst:

  • die Beratung hinsichtlich der optimalen Lösung im Preis/Leistungs-Gefüge
  • die Begleitung der Ist-Analyse und Vorbereitung der Datendokumentation
  • die Analyse und Anforderungserstellung an die neue Datenbank samt Schnittstellen und zukünftigen Anwendungen, Erweiterungen und Schnittstellen
  • die Auswahl passender Anbietersysteme entsprechend der Anforderungen des BDZV
  • die Prüfung der Anbietersysteme hinsichtlich ihrer technischen Eignung, Investitionssicherheit, Wartung sowie Upgrades auf neue Versionen und der damit verbundenen Folgekosten
  • die Vertragserstellung und –Prüfung sowie die operative Umsetzung und eine nachhaltige Betreuung

http://www.bdzv.de